Suche

Hochzeit auf Dänisch: Die besten Tipps für eine Hochzeit in Dänemark

Hochzeit auf Dänisch: Die besten Tipps für eine Hochzeit in Dänemark

Wohl jeder sucht für seinen schönsten Tag im Leben, dem Tag der eigenen Hochzeit, das ganz besondere. Während die meisten künftigen Brautpaare sich um einen herausragenden Ort mit exklusiver Bedienung ganz in der Nähe ihres Wohnortes bemühen, reisen andere lange an und verbringen ihren Hochzeitstag traditionsreich in einer berühmten Weltstadt, wieder andere nehmen eine lange Flugstrecke auf sich, um sich spektakulär in Las Vegas, auf den Spuren von Elvis Presley, das Ja-Wort zu geben. Warum aber nicht in der unmittelbaren Nachbarschaft heiraten, dort wo die meisten Deutschen gern Urlaub machen?

Dänemark ist wegen seiner Unkompliziertheit, seiner rauen Natur sowie wegen dem gemäßigten Klima und der inspirierenden Mythologie sehr beliebt. Das gilt auch für Hochzeiten, die während der Sommermonate in dem skandinavischen Land abgehalten und ausgelassen gefeiert werden. Gerade für Freunde des Urlaubs in dem Nachbarland Deutschlands kann es also heißen: gifte sig i danmark, was übersetzt so viel wie heiraten in Dänemark heißt.


Deshalb ist Dämemark als Hochzeitsland so beliebt

Dänemark, als europäisches Nachbarland von Deutschland, ist für deutsche Brautpaare und ihre Hochzeitsgäste sehr gut zu erreichen. Wegen seines nordischen Flairs ist die Atmosphäre von einer bedeutungsschwangeren Mystik geprägt. Weil das kleine Land, im Gegensatz zu der Zahl seiner Einwohner, ein gut verzweigtes Gastronomienetz hat, ist die Buchung eines Restaurants binnen kürzester Zeit überhaupt kein Problem. Zudem besitzt Dänemark eine gut ausgebaute Infrastruktur, die es Gästen erlaubt, schnell und unkompliziert von einem Ort zum anderen zu gelangen. Während die Wartezeiten für einen Termin in den Ämtern Deutschlands lang ist, bekommt man in Dänemark rasch und unbürokratisch einen festen Zeitpunkt für die Trauung. Ebenso stellen gleichgeschlechtliche Trauungen in Dänemark kein Problem dar.

Sold out
Sold out
Sold out
Sold out

Kirchliche und standesamtliche Trauung sind möglich

In Dänemark ist für deutsche Brautpaare sowohl die standesamtliche als auch eine kirchliche Trauung möglich. Hier sind beide Formen der Trauung gleichgestellt, unterliegen auch denselben Regeln und Voraussetzungen. Ist einer der künftigen Brautleute der dänischen Landeskirche angehörig, so kann das Paar kirchlich heiraten, wobei in diesem Fall eine weitere standesamtliche Eheschließung nicht mehr notwendig ist. Gerade für Romantiker und Gläubige ist dies eine praktische Form des bedeutenden Rituals des Ja-Wortes.


Die beliebtesten Hochzeitslocations in Dänemark

Dänemark hat mit seinen vielen alten Bauten und Gemäuern für Hochzeitspaare eine Traumkulisse zu bieten. Zu den beliebtesten Hochzeitsorten des Landes mit altertümlichem und märchenhaftem Flair gehört etwa das an der Westküste des Seelands gelegene Gut Lerchenborg. Das große Anwesen lädt mit seinen fürstlichen Bauten und weit verzweigten Gärten zum Feiern und Flanieren ein, was sich besonders gut in den Sommermonaten anbietet.

Eine der romatischsten Kirchen der Welt, auch gern als Filmkulisse genutzt, ist die Schlosskirche im Alexanderpark, auf der Insel Taasinge gelegen. Die Insel ist abgelegen und bietet ihren Gästen eine idyllische Landschaft und viel Platz, weshalb dieser Hotspots auch gern für große Events genutzt wird.

Wer seine Hochzeit gern in der Stadt und an geschichtsträchtigen Orten feiern möchte, dem steht direkt in Kopenhagen das einstige Börsengebäude zur Verfügung. Auch die königliche Oper und das Industrien-Hus laden zu opulenten Hochzeitsfeiern ein, die lange in Erinnerung bleiben werden.

All diese Locations sind an der hiesigen Gastronomie angeschlossen und bewirten ihre Gäste herrschaftlich und individuell. Die genaue Planung der Traumhochzeit in Dänemark übernimmt gern die Hochzeitsplanungsagentur.


Seifenblasen Herz weiß (48 Stück) - Ja-Hochzeitsshop
Lichttüten Just Married - Ja-Hochzeitsshop
Holz Stuhlschilder Mr & Mrs - Ja-Hochzeitsshop

Vorraussetzungen und Unterlagen für die Hochzeit

Dänemark macht es sowohl seinen Einwohnern als auch Bürgern anderer EU-Staaten einfach, Ja zu sagen. Ist das passende Standesamt oder die Kirche gefunden, dann kann es ganz schnell gehen bis künftige Paare den Bund der Ehe in Dänemark eingehen können. Nötig sind hierfür lediglich eine Eheerklärung, welche in jedem Standesamt erhältlich ist, sowie ein Dokument zur Identifikation der betreffenden Personen. Das kann ein gültiger Reisepass sein, aber auch die amtliche ID-Nummer. Weil Dänemark eine gute Vernetzung unter den Behörden besitzt, können alle Unterlagen via Internet herunter- und auch wieder hochgeladen werden. Beide künftige Ehepartner müssen, wie in Deutschland auch, mindestens 18 Jahre, sowie unverheiratet sein.


Eine typisch dänische Hochzeit !? Kein Problem

Liebhaber der dänischen Geschichte und Traditionen können selbstverständlich auch unter Gebrauch dieser in Dänemark heiraten. Hierbei ist es der Braut selbst überlassen, ob sie sogar in einem klassischen dänischen Hochzeitskleid, welches in Schwarz gehalten ist, vor den Traualtar tritt. Auch die Ernennung eines Moderator, welcher die Festgesellschaft durch den feierlichen Abend führt und die Organisation der Spiele und Bräuche übernimmt, ist natürlich möglich.


Anerkennung in Deutschland

Die behördliche standesamtliche Trauung wie auch die gleichgestellte kirchliche Zeremonie sind in Dänemark und in Deutschland in vollem Umfang anerkannt. Auch eine Legalisierung ist nicht notwendig. Die Ehe ist in allen amtlichen Angelegenheiten anerkannt, als hätte die Eheschließung in Deutschland selbst stattgefunden.


Aufenthalt vor der Trauung

Es ist nicht nötig, vor der Trauung in Dänemark eine bestimmte Zeit im Land zu verweilen. Nur wer dies gern tun möchte, Land und Leute besser kennenlernen will, oder noch besondere Besorgungen für das Fest erledigen möchte, der kann dies tun. Allerdings können künftige Brautpaare die Location, in welche die Hochzeit stattfindet, im Vorfeld beziehen, um sich an die Räumlichkeiten zu gewöhnen


Weitere Tipps für die Hochzeit in Dänemark

Sollte das Brautpaar dänische Gäste zu seiner Hochzeit geladen haben, dann sind unter Umständen weitere Traditionen zu berücksichtigen. So sollte die Braut nach der Trauung ihren Ehegatten nicht allzu lang allein lassen. Denn jeder weibliche Gast hat sich – einer dänischen Tadition folgende – zum Ziel gesetzt, den Bräutigam zu küssen. Hier ist also Obacht geboten. Der Bräutigam selbst sollte sich nicht wundern, sollte er plötzlich Löcher in seinen Strümpfen finden. Denn damit wird verhindert, dass fremde Frauen Interesse an ihm hegen, weil keine einen Mann mit kaputten Strümpfen haben möchte.

Sold out
Sold out
Sold out
Sold out

Flitterwochen in Dänemark

Weil Dänemark ohnehin bereits eines der beliebtesten Urlaubsländer der deutschen Bevölkerung ist macht es natürlich Sinn, die Zeit nach der Trauung auch in eben diesem Traumland zu verbringen. Nach der Feierlichkeit stehen den jungen Eheleuten eine Vielzahl von Unterkünften zur Verfügung. Ob in einem Ferienhaus am Meer ist, in einer Luxussuite in einem Hotel oder aber rund um die Hochzeitslocation geflittert wird, um die besonderen Eindrücke nachklingen zu lassen, bleibt dem frischgebackenen Ehepaar natürlich selbst überlassen.


Fazit: Heiraten und Flittern in Dänemark ist absolut unkompliziert

Dänemark ist aufgrund seiner unkomplizierten Art mit behördlichen Vorgängen umzugehen, ein sehr gut geeignetes Land, um die Eheschließung zu vollziehen. Dies ist kostengünstig und in Deutschland vollumfänglich anerkannt. Das Land hat eine Menge für eine gelungene und eindrückliche Hochzeitsfeier zu bieten und die Gastronomie ist kreativ, individuell sowie deutschen EU-Bürgern gegenüber äußerst aufgeschlossen. Auch die Flitterwochen können in dieser Idylle genossen werden.


Seifenblasen Herz weiß (48 Stück) - Ja-Hochzeitsshop
Lichttüten Just Married - Ja-Hochzeitsshop
Holz Stuhlschilder Mr & Mrs - Ja-Hochzeitsshop

Bild 3: pixabay.com © Hamsterfreund (CC0 Public Domain)


Deutsch