Suche

So kannst Du nachhaltiger heiraten: 11 super einfache Tipps

So kannst Du nachhaltiger heiraten: 11 super einfache Tipps

Unsere liebsten Wege, um es weiterzugeben


Heute dreht es sich bei uns alles darum, wie man die Schuldgefühle loswird.. Während wir darüber geredet haben wie man das Problem mit dem Hochzeitsbudget löst und die Erwartungen anderer Leute an den großen Tag erfüllt, wollen wir uns einem anderen Thema widmen: Wie kann man seine Hochzeit nachhaltiger gestalten?
So sehr wir auch für die Aufregung eine großen Feier leben, müssen wir doch zugeben, dass Hochzeiten ziemlich verschwenderisch sein können. Zwischen den Reisen, den Lebensmittelabfällen und den optionalen Extras. Ich habe mal eine Hochzeit in den frühen Morgenstunden verlassen, während das Personal 180 leere Plastikboxen entsorgt hat, die mal Hochzeitsgeschenke enthielten!


Quelle: Giphy

Wusstest Du, dass eine Hochzeit so viele CO2-Emissionen produziert, wie fünf Menschen in einem Jahr?! Ich wurde geradezu von Schuldgefühlen überschüttet, als ich das gelesen habe!

Aber das Letzte, was wir wollen, ist Dich in eine ziellose Schamspirale zu schicken, also haben wir stattdessen eine konstruktive Liste von Möglichkeiten erstellt, wie Du die ökologischen und ethischen Auswirkungen Deiner Hochzeit reduzieren kannst.

 


Du wirst wahrscheinlich nicht alle Ideen auf dieser Liste umsetzten können, deswegen wähle einfach ein oder zwei Punkte aus, die Dir in Auge springen und fangt dort an! Du kannst nicht alle Probleme der Welt mit einer nachhaltigen Hochzeit lösen, aber Du kannst Dich bemühen mehr ethische und umweltfreundliche Entscheidungen zu treffen und man weiß nie, vielleicht inspirierst Du andere Paare dazu das Gleiche zu tun!


Aber zuerst ein Disclaimer:

Genauso wie es keine perfekte Hochzeit gibt, gibt es auch keine perfekte nachhaltige Hochzeit. In dem Moment, in dem Du die erste Flasche Sekt geleert hast, hast Du Dich von dieser Idee verabschiedest ("Warum haben wir nicht eine Flasche Wein aus der Region genommen?", schreit eine kleine Stimme in Deinem Kopf.Eine nachhaltige, umweltfreundliche oder fair gehandelte Hochzeit zu planen, kann überwältigend bis lähmend sein. Es ist wichtig, dass Du Dir etwas Zeit lässt - alleine die Tatsache, dass Du das hier ließt bedeutet, dass Du gewissenhafter bist als die meisten!



11 einfache Wege Deine Hochzeit nachhaltiger zu gestalten


1. Wähle Deinen Ort mit Bedacht


Es ist kein Geheimnis, dass die Emissionen von Flugzeugen und Autos zu den größten Verursachern von Umweltschäden gehören. Es wäre eine gute Idee darüber nachzudenken, wie Du und Deine Gäste zum Veranstaltungsort reisen werden. Eine Hochzeit mit ausländischem Zielort bedeutet viele Flugreisen und eine Veranstaltung in einer abgelegenen Gegend bedeutet viele Autofahrten.

Wir sind die ersten die Dir sagen, dass Du dort heiraten solltest wo Du willst. Solltest Du allerdings zwischen mehreren Optionen hin-und hergerissen sein, könntest Du einen Blick auf die Gästeliste werfen und schauen welche die wenigsten Flug- und Autoreisen erfordert.


2.Fragt eure potentiellen Hochzeitslocations aus

Wie nachhaltig Deine Hochzeit sein kann, hängt stark davon ab wie Dein Veranstaltungsort arbeitet. Einige sind vielleicht gerade dabei sich mit Recycling auseinanderzusetzten, während andere dem Spiel weit voraus sind. Wir haben einige Fragen, die Du Deiner Hochzeitslocation stellen solltest, wenn Du Dir Gedanken darüber machst, wie Du die Auswirkung Deiner Hochzeit auf die Umwelt reduzieren kannst:


1. Wie entsorgt ihr Lebensmittelabfälle?
2. Woher bezieht ihr eure Zutaten (wenn sie das Essen liefern)?
3. Was ist ihre Plastik Politik?
4. Welche Art von Reinigungsprodukten verwendet ihr?
5. Seid ihr in irgendwelchen grünen oder wohltätigen Initiativen involviert?


3. Mach Dein Menü umweltfreundlich

Unabhängig davon, ob Dein Veranstaltungsort das Hochzeitsessen anbietet oder Du ein separates Team engagierst, solltest Du ein Catering-Unternehmen mit einem nachhaltigen Ethos finden. Wenn es möglich ist sollte es biologische, lokale, fair gehandelte und nachhaltig produzierte Zutaten verwenden. Ein veganes oder vegetarisches Menü würde auch die Umweltbelastung des Hochzeitsessen reduzieren. Ist Dir das zu drastisch, kannst Du ein Menü anstreben, welches zu 50% vegetarisch ist. Der Einkauf von Alkohol von lokalen Weingütern, Destillerien und Brauereien ist eine weitere Möglichkeit den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.

Menükarte Hochzeit - Acrylglas Ahorn - Ja-Hochzeitsshop

4. Schlemme Dich durch eine nachhaltige Hochzeitstorte


Dies ist eines der leichter zu erreichenden Dinge auf unserer Liste! Frag Deinen Bäcker ob er biologische, lokale und Fairtrade-Zutaten besorgen und saisonale Früchte in das Rezept einbauen kann. Je nachdem woher die Zutaten stammen, kann eine vegane Variante die Umwelt weniger belasten und es ist auch eine gute Idee wieder verwendbare Dekoration wie Bänder und rustikale Holzsockel zu kaufen.


5. Beschränke Deine Papeterie auf ein einziges Stück

Viele nachhaltig denkende Paare entscheiden sich dafür, ihre Gäste digital einzuladen um Papierverschwendung zu vermeiden. Ich bin allerdings ein viel zu großer Schriftart-Freak um ganz auf Papeterie zu verzichten!

Eine schöne Alternative ist es ein wunderschönes Papierelement zu behalten und Deinen Dienstleister für Papeterie zu bitten, koordinierte Grafiken für den Druck auf Schildern anstelle von gedruckten Tischplänen und Menüs zu liefern. Es Lohnt sich auch zu fragen, ob er Deine Papeterie auf recyceltem Papier drucken kann.


Bildquelle: Unsplash

6. Kaufe Dein Kleid von einem nachhaltigen Designer


Es gibt verschiedene Möglichkeiten nachhaltige Brautmode zu kaufen, wie z.B. ein Vintage- oder Second-Hand-Kleid und Dein Kleid nach dem Tragen zu recyceln.
Für uns ist es am wichtigsten Designer zu unterstützen, die sich für faire Bedingungen für ihre Arbeiter einsetzen und Stoffe von Lieferanten beziehen, die dasselbe tun.Schmuck ist eine weitere Möglichkeit, ethische Entscheidungen zu treffen - wähle konfliktfreie Steine und fair abgebaute Metalle, kaufe Vintage oder oder suche nach Marken mit Fairtrade oder nachhaltiger Herstellung.


7. Bitte Deinen Floristen, lokal einzukaufen


Umweltbewusste Menschen schlagen oft vor, dass Du auf Schnittblumen verzichtest und stattdessen Topfkräuter oder Grünpflanzen verwendest. Wenn Du aber auch so besessen von Blumen bist wie wir, wirst Du nicht ganz darauf verzichten wollen. Abhängig von der Jahreszeit kann Dein Florist vielleicht Blumen aus der Region besorgen, saisonale Alternativen vorschlagen oder lebende Pflanzen zur Verfügung stellen. Es lohnt sich auch mit dem Floristen darüber zu sprechen, was nach der Hochzeit mit den Blumen passiert - vielleicht kann er sie an ein örtliches Krankenhaus oder Hospiz spenden.


8. Dekoriere Deine Räume für die Zeremonie und den Empfang mit wiederverwendbarer Deko


Wenn es um Hochzeitsdekoration geht, haben einige Trends einen größeren Einfluss als andere. So sehr wir sie auch lieben, Luftballons und Himmelslaternen können für die Umwelt und die lokale Tierwelt ziemlich schädlich sein, je nachdem wie Du sie entsorgst. Für eine umweltfreundliche Hochzeit solltest Du Dich auf recycelbare oder wiederverwendbare Dinge wie Glaswaren, Wimpel, Makramee, Bänder, Bücher und Vintage-Kerzenständer konzentrieren, von denen Du einige auch mieten kannst. Es ist auch eine gute Idee, ungiftige Kerzen, biologisch abbaubares Konfetti und biologisch abbaubaren Glitzer für Deine Hochzeit zu besorgen.


9. Verpasse Deiner Beauty-Schublade ein ethisches Makeover


Falls Du es noch nicht getan hast, solltest Du Deine Hautpflege vor der Hochzeit mit tierversuchsfreien, abfallfreien oder lokal produzierten Produkten ergänzen. Du kannst auch Deinen Friseur und Visagisten fragen, ob sie tierversuchsfreie Ersatzprodukte haben, die sie am Tag der Hochzeit gerne verwenden können.

Bildquelle: Unsplash


Pflanzset Baum zur Hochzeit - Ja-Hochzeitsshop

10. Verwende Geschenke, um etwas zurückzugeben

Wir lieben die Idee von Wohltätigkeitsgeschenken für Hochzeiten und haben schon viele Paare gesehen, die anstelle von Geschenken um Spenden für wohltätige Zwecke gebeten haben. Es gibt viele Umweltorganisationen die Deine Unterstützung gebrauchen könnten, sowie Organisationen die sich für eine Lösung von Problemen in der Bekleidungsindustrie einsetzten. Du könntest Deine Gäste auch dazu ermutigen einen Baum zu pflanzen, indem Du ihnen Samen schenkst. 


11. Plane nachhaltige Flitterwochen

Deine Flitterwochen sind eine Gelegenheit für ein einmaliges Abenteuer, also werden wir Dir nicht raten sie auf einem Bauernhof 100km von Deinem Zuhause entfernt zu verbringen (außer Du willst das natürlich!). Recherche ist der Schlüssel für eine verantwortungsvolle Hochzeitsreise, also informiere Dich ein wenig bevor Du Dich für einen Ort entscheidest. Ziehe ein Reisebüro in Betracht, das sich auf nachhaltigen Urlaub spezialisiert hat und versuche Hotels, Geschäfte und Attraktionen vor Ort zu unterstützen.